PRISM Paranoia

Internet macht paranoid - ich empfehle allen verfolgten das Handy und Facebook, Computer und Tablets abzuschalten. Kommt hinzu das kaum jemand für Internet dienste bezahlen will und das Netzerlebnis ohne Auswertung gesammelter Daten wohl kaum mit dem bekannten Internet heute vergleichbar wäre.

Vor allem sind die leben der allermeisten Leute, meines wohl eingeschlossen, derart langweilig für aussenstehende, dass es schon wieder zynisch wirkt zu glauben man sei für mehr gut als nur für Marketingdaten.

Bitte, liebe Paranoiden, bringt alternative Lösungen welche ohne Datensammlung, Datenweiterverkauf und AGB mit 3 einfach zu verstehenden Sätzen zu einem vergleichbaren Internetkonsumerlebnis führen.

künstliche welt

Es lebe die künstliche welt...

 

mein neuster ausflug in die farbenwelt: MirroredSphere

 

der kleine rebell

ja da schlägt das rebellische herz höher...

 

waren die amis nun auf dem mond? flogen wirklich die afghanen in die twin-towers? sind die depeschen cables echt?

 

man weiss es nicht so genau. aber selbstverständlich möchte ich mich bei der allgemeinen aufruhr beteiligen.

 

bald sollte der zusätzliche mirror http://wikileaks.exile.ch online gehen, um den möchtegern grossen, welche keinen blassen dunst haben, gegen wen sie sich wehren müssen, so richtig dick in den arsch zu treten.

 

Update: eine nette E-mail hat mich soeben erreicht:

"leider muss ich Sie bitten, den von Ihnen vorbereiteten Wikileaks Mirror auf unserem Server xxxxxxxx umgehend zu entfernen..."

 mal sehen, obs sonst wo noch weniger verängstigte Provider gibt :-)

es lebe die internet-anarchie!

 

(Herkunft Grafik unbekannt, aber danke trotzdem :-) )

Eurohasser I

kann man sich über politik aufregen? kann man sich über wirtschaft aufregen? wohl kaum im sinne, dass ausser der generierung von ein paar politaktivisten, etwas anderes dabei rauskommen kann.

 

wer verdammt nochmal ist aber eigentlich schuld am euro? in südspanien und -italien wird der halbe tag gepennt, im zentrum wird ohne wenn und aber exportiert, und im norden...ja was ist mit dem norden?

 

wie kommt jemand auf die idee, dass eine über mehrere länder, mit derart unterschiedlicher einstellung und wirtschaftsleistung, eine währung funktionieren soll?

 

läuft das so ala griechenland? "ja nu, jetz seits indr eu drinn, und bis in 5 johren hobts ihr euch die kriterien auch erarbeitet..."

 

ich mag gar nicht darüber nachdenken, was der fall des euro bewirken kann, wenn erst mal der tiefpunkt angelangt ist, dass die schweiz den chf an den euro binden muss...

 

entweder ein land und eine währung oder nicht...da haben wohl ein paar...(politiker? wirtschaftstechniker? und ganz beliebt: "Bänker"?) wohl gewahltig zuviel vodka getrunken als sie auf die idee kamen den euro ohne richtlinien zu erfinden...

 

solong und hoffentlich findet ihr noch etwas gold...das könnte ganz nützlich werden...

Sparen...oder wie wird Kurzsichtigkeit definiert...

liebe freunde, liebe eidgenossinnen und genossen....

 

Alle müssen sie sparen. der bund, der kanton, der nachbar...zum glück muss meine katze nicht auch noch sparen.

 

wie wäre es denn mit dem staat (inkl. kantone und gemeinden) als profit-center? machen wir doch eine staats ag oder eine kanton bern holding ag? die steuerzahler sind die shareholders (whooo böses wort)

 

die beamten werden nicht mehr einfach so bezahlt. die gesamten lohnkosten der verwaltungsangestellten werden nicht mehr durch die steuern bezahlt, sondern müssen unter ökonomischen gesichtspunkten abgerechnet werden. dies würde zwar bedeuten, dass die einzelnen leistungen teuerer kommen, aber das verursacherprinzip war bisher noch nie eine schlechte lösung.

 

ach wie schön ist es einer utopie nach zu träumen....

von macht und beziehungen

ach wie ist das schön, eine neue beziehung, eine neue rosa brille, das machtspielchen kann wieder beginnen...

 

liegt es nur an der selektiven kommunikation, dass zwei menschen genügend geduld aufbringen um in der ersten phase über die fehler hinweg zu sehen, wegen denen sie sich ein paar jahre später wieder trennen?

 

das projekt: läuft gut
die freundschaft: läuft gut
die leidenschaft: läuft beschissen

 

naja was solls, sie oder er ist ja nicht der/die einzige (ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel, wenn ich der einfachheit halber nur eine geschlechtsform benutze)

 

wie war das früher? hat sie da die zähne zusammengebissen, und er konnte ein riesenarsch sein? wer hatte damals macht über wen? was ist heute anders?

 

vielleicht sollten wir uns fragen, ob der mensch grundsätzlich monogam ist? vielleicht gibt es eine monogame und eine polygame spezies? ist das dann sowas wie eine religion? sag mir nicht worums geht, ich bin polygam und du hast keine macht über mich...und ein stockwerk drüber hört sich das schon ganz anders an: weib bring mir gefälligst mal ein neues bier...oder vielleicht auch so: du lahmer trottel, bring mir und meinen freundinnen mal ein neues eve...

 

mann weiss ja nicht was sein wird...nur die macht wird weiterhin nicht genommen, sondern gegeben...wenn auch manchmal etwas unfreiwillig!

Oh du böses Internet...

...oder wie die unwissende, alte Generation mit unbekanntem umgeht!

 

Es wiederholt sich.

 

Die Welt...resp. die aktuell für Gesetze aktiv an der Wurzel sitzenden, und 50 Jährigen Millionenverdiener der Verlags-, Film- und Musikhäuser haben noch nicht begriffen, dass die Welt wie wir sie vor dem Internet kennen nicht mehr exisitiert.

 

Ich nehme gerne ein Buch in die Hand, schreibe rein, mache Eselsohren...aber die digitalen Eselsohren sind nicht mehr weit weg.

 

Es reicht nicht mehr aus, ein Verbotsschild aufzustellen. Die Nutzung des Internets wird nicht durch lose Staaten regiert werden können. Es wird sich immer wieder irgendwo durchschlängeln, und solange die besten Programmierer und (achtung böses Wort:) "Häcker" nicht beim Staat einen Superlohn kassieren, wird es NIE ein Copyright im Internet geben.

 

Aber das wird wohl erst die nächste Generation in angriff nehmen können.

Unterdrückter Kampfgeist eines Landes

Ich weise nocheinmal darauf hin, dass das Volk der Souverän ist.

 

Die Herren Politiker unsere "Angestellten" genau so wie der Bundesrat.

 

Ich gehöre nicht zu denen, die im Staube kriechen vor extrovertierten Arena-Schwafler und selbstherrlichen Politdogma-Entwicklern. Die lieben Nachbarn im Norden machen uns ja vor, was passiert wenn die Politiker zur "Interessanten Prominez" werden: ein für den Steuerzahler lästiges Kasperletheater.

 

Vor einiger Zeit haben wir festgestellt, das die ganze Minarettgeschichte nicht mit den Minaretts zu tun hat, sondern mit der unzufriedenheit des Schweizervolks mit der aktuellen Ausländerpolitik. Herr und Frau Schweizer sind nun mal so, dass sie sich in grösseren Kampagnen wehren. Das ist ein Charakterzug. Akzeptiert den, und nehmt nicht aus dem verzerrten schweigen ein ja für eine Entscheidung, bar jeder Unterstützung.

 

Hough!

great message

Uh...böses Youtube :-) (klickt auf Play, dann wisst ihr warum)

 

das Video gibts hier zu sehen...ein fantastisches Showcase

http://adsoftheworld.com/media/tv/langara_college_rethink_scholarship

 

...schauts einfach mal an...

ungewiss...

...verurteile nicht das wort, ohne seinen geist zu kennen...

wie oft beginnen wir etwas, ohne zu wissen wie das ergebnis schlussendlich sein wird...

wie selten kommen wir zu m erwarteten ergebnis...

wie wenig wissen wir, was genau in der nächsten sekunde passieren wird...

wir sind, aber nicht mehr...